Hinweis zu Cookies
Die BMW Bank möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie durch Klick auf „Mehr Informationen“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Mehr Informationen
Zum Online-Banking der BMW Bank Jetzt einloggen
BMW Financial Services

„WOZU FÜHREN VIELFÄLTIGE MÖGLICHKEITEN UND EIGENVERANTWORTLICHES ARBEITEN? ZU NULL RISIKO.“

Angelique Griebenow, Trainee Risikomanagement.

Die BMW Bank motiviert ihre Mitarbeiter auf eine besondere Weise: Sie gibt ihnen die Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen. Dies gilt natürlich auch für Trainees wie Angelique Griebenow. „Eigenverantwortlichkeit wird von Anfang an gefördert“, bestätigt sie. Außerdem motivieren Angelique die vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten – ganz besonders im Ausland. Denn das 18-monatige Programm bietet im Bereich Risikomanagement gleich zwei Auslandseinsätze an. Angeliques Projekte führten sie nach Mailand und Seoul. Eine weitere Besonderheit: Trainees können nicht nur ihren Schwerpunktbereich in der BMW Bank, sondern auch andere Bereiche der BMW Group kennenlernen, wie beispielsweise die BMW Niederlassung. So hat Angelique unter anderem im BMW Werk in Leipzig bei der Produktion des BMW i 3 mitgearbeitet – eine Erfahrung, die sie bis heute fasziniert. Als ebenso positiv empfindet sie die zahlreichen fachlichen und persönlichen Weiterbildungsangebote genauso wie die ausgeprägte Feedback- und Mentoringkultur.

Von Eigendynamik zu Eigenverantwortung.

So vielfältig die Bandbreite des Traineeprogrammes ist, so dynamisch ist auch der Karriereweg von Angelique. Nach Abschluss der Realschule und einer kaufmännischer Ausbildung holte sie zunächst das Abitur nach und studierte dann erfolgreich in München BWL. Um ihrem Traum ein Stück näherzukommen, hat sich Angelique ihr Studium größtenteils durch Kellnerjobs finanziert. Ihr Auslandssemester absolvierte sie in Sydney – und eines ihrer Praktika bei der BMW Bank. „Während meines Praktikums gab es viele Schlüsselmomente für meine spätere Bewerbung als Trainee. Neben den begeisterten Berichten anderer Trainees waren dies die positive Atmosphäre und die spannenden fachlichen Erfahrungen“, berichtet die 27-Jährige. Die eigenverantwortliche Arbeitsweise bei der BMW Bank entspricht dabei ganz ihrem Wesen: „Wer Leistung zeigt und mehr Verantwortung fordert, erhält sie auch. Die BMW Bank sucht besonders nach Bewerbern mit großer Eigendynamik.“ Denn die persönlichen Qualifikationen sind ebenso wichtig wie die fachlichen. „Lieber ein Praktikum beziehungsweise eine praktische Erfahrung mehr als ein in fünf Semestern absolviertes Studium“, so Angelique.

Der Alltag eines Trainees – in keiner Weise alltäglich.

Ganz gleich, welche Aufgabe und welcher Bereich – Angelique bestätigt: „Der Alltag als Trainee ist in jeder Abteilung ein neuer.“ Eine Konstante gibt es jedoch: das eigenverantwortliche Arbeiten. Von Anfang an müssen Aufgaben selbstständig koordiniert werden. „Zunächst erhält man kleinere Aufgaben und bei entsprechendem Einsatz ganz eigenständige Projekte. Der Leitsatz lautet hier: Fordern und Fördern.“ Arbeitete Angelique während ihres ersten Auslandsprojektes in Mailand noch überwiegend unterstützend, so führte sie ihr zweites Projekt in Seoul bereits vollständig eigenverantwortlich durch. Der Bereich: Restwertrisiko. Die Funktion: Hauptansprechperson für die methodische Projektdurchführung. Die Lage: mitten in der Innenstadt. „Konkret ging es um eine Portfolioevaluierung. Neben den fachlichen Anforderungen bedeutet dies natürlich auch Projektmanagement.“ Das erfolgreich abgeschlossene Projekt ist gleichzeitig Angeliques Highlight ihrer Traineezeit: „Eine besondere Herausforderung und inspirierende Erfahrung zugleich – fachlich ebenso wie persönlich“, resümiert Angelique.

Der Trainee – der Mitarbeiter von morgen.

Was die BMW Bank von anderen Arbeitgebern unterscheidet? „Sie bildet gezielt ihren eigenen Nachwuchs aus“, so Angelique. Im Bereich Risikomanagement bedeutet dies: nicht nur spezifische Kenntnisse werden ausgebildet, sondern es wird auch ein breites Fachwissen vermittelt – die Voraussetzung für einen vielseitigen Einsatz. Dabei ist die fachliche und persönliche Förderung zentraler Bestandteil. Ebenso wichtig sind kontinuierliches Feedback und fachliche Fortbildungen. „Ein Persönlichkeitsseminar hat mir beispielsweise dabei geholfen, meine individuellen Stärken besser zu erkennen.“ Angeliques größte Motivation: „Die Möglichkeit, an Auslandsstandorten zu arbeiten, die fachliche Vielfalt und natürlich die langfristigen beruflichen Chancen bei der BMW Bank.“ Was sie einem Bewerber mit auf den Weg geben würde? „Hier erhält ein Trainee die Möglichkeit, in einer kurzen Zeit sehr viele Bereiche kennenzulernen. Wer viel Abwechslung sucht und sich gerne in neue Sachverhalte einarbeitet, ist hier genau richtig.“ Die Belohnung: „Ein internationales Arbeitsumfeld, ein gutes Gehalt und flexible Arbeitszeiten sowie die Aussicht auf eine langfristige Karriere.“ Diese Aussicht ist in Angeliques Fall bereits sehr konkret. „Auf mich warten spannende Aufgaben mit internationalem Bezug“, bestätigt sie.

Nach oben
Deutsch|English